News



Einsatzreiches Jahr bei der Michaelsbucher Wehr
Michaelsbuch. Viel zu tun gab es im vergangenen Jahr bei den aktiven Mitgliedern der Michaelsbucher Feuerwehr. Zu ganzen 39 Einsätzen waren sie gerufen worden, wie Kommandant Robert Besold in seinem Jahresrückblick bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung berichtete.
Zusammen mit der FFW Steinkirchen gedachte die Michaelsbucher Wehr am vergangenen Samstag abend im Rahmen eines Gottesdienstes in der Pfarrkirche Michaelsbuch den verstorbenen Mitgliedern. Pfarrer Pater Dr. Michael Kaufmann zelebrierte den Gottesdienst. Die aktiven und passiven Feuerwehrmänner versammelten sich anschließend im Feuerwehrgerätehaus, wo sie von Vorstand Hubert Weber begrüßt wurden. Herzlich willkommen hieß er außerdem Bürgermeisterin Jutta Staudinger, Fahnenmutter Elisabeth Loibl und Kreisbrandmeister Jürgen Kainz. Er berichtete von 6 Vorstandsitzungen, in denen überwiegend anstehende Feste und Veranstaltungen besprochen und organisiert worden waren. Darunter auch das Gartenfest, im letzten Jahr mit Weihe des neuen Löschfahrzeuges. Aber auch am Adventsmarkt beteiligte sich die Wehr wieder, das Friedenslicht wurde ausgegeben und die Faschingsgaudi am Rosenmontag standen auf dem Programm.
Über die Erlöse dieser Festivitäten, aber auch über die Ausgaben des Vereins berichtete anschließend Kassier Lambert Kasper. Von den Kassenprüfern Gerhard Pommer und Karl Sagmeister wurde ihm eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt, die Versammlung erteilte somit einstimmig die Entlastung.
Nachwuchssorgen plagen aktuell die neue Jugendwartin Michaela Kasper. Seit ihrem Amtsantritt war eine Großzahl der Jugendlichen volljährig geworden und teilweise in den aktiven Dienst gewechselt. Dennoch wurde mit den verbliebenen Jungfeuerwehrlern am Wissenstest teilgenommen, eine Übung an einer Wasserentnahmestelle durchgeführt oder das neue Fahrzeug besichtigt. Geändert wurde der Zeitpunkt des Treffens. Dieser ist jetzt jeden 3. Sonntag nachmittag im Monat. Geplant ist die Teilnahme an der Jugendflamme, am Wissenstest und diverse Übungen, so Kasper. Um die Mitgliederzahl bei der Jugendfeuerwehr wieder etwas aufzubessern, werde man außerdem aktiv um neue Mitglieder werben und jeden Interessierten herzlich willkommen heißen.
In seinem Jahresrückblick berichtete Kommandant Robert Besold von einem sehr ereignis- und einsatzreichen Jahr. Neben der Teilnahme an der kleinen und großen Kommandantentagung sowie der Winterschulung in Osterhofen wurden außerdem mehrere Begehungen zur Löschwasserversorgung in der Gemeinde oder dem Industriegebiet durchgeführt. In diversen Übungen wurden technische Hilfeleistungen geübt, der neue Ziehfix-Koffer zu Wohnungsöffnungen ausprobiert und außerdem ein Maschinistenlehrgang für mehrere Wehren im Umkreis durch Kreisbrandmeister Jürgen Kainz in Michaelsbuch abgehalten. Mit Johannes Loibl, Simon Zwinger und Florian Stumbeck kann die Wehr jetzt auf drei neue Atemschutzträger zurückgreifen, die auch bereits im Echteinsatz gefordert waren. In 2016 wurde außerdem wieder eine Leistungsprüfung mit zwei Gruppen durchgeführt, wobei eine komplett mit Neulingen besetzt war.
Rekordverdächtig war im vergangenen Jahr die Zahl der Einsätze: 39 mal musste die Wehr ausrücken! Davon waren 9 Brandeinsätze, 8 technische Hilfeleistungen und 17 Verkehrsunfälle. Insgesamt 284 Kameradinnen und Kameraden waren mit 371 Stunden bei den genannten Einsätzen gefordert, zeigte sich der Kommandant stolz auf seine Truppe. Deshalb bedankte er sich bei allen Aktiven für ihr Engagement und ihren Einsatz, ebenso wie bei Kreisbrandmeister Jürgen Kainz, mit dem die Zusammenarbeit immer reibungslos funktioniert habe.
Das bestätigte dieser im Anschluss daran auch in seinem Grußwort. Auch Bürgermeisterin Jutta Staudinger stellte fest, dass bei der Michaelsbucher Wehr „alles palletti“ sei. Die Pflichtaufgabe der Gemeinde, die Feuerwehren, liegen ihr persönlich am Herzen, sind gleichzeitig aber auch unverzichtbar, wie man an der Zahl der Einsätze sehr deutlich sehen kann. Die beste Ausstattung einer Feuerwehr helfe aber gar nichts, wenn es keine Freiwilligen gebe, die damit hantieren und ausrücken können. Deshalb bedankte sie sich im Namen der Gemeinde bei den zahlreichen aktiven Wehrmännern für ihren Einsatz.
Als besonderes Highlight der Versammlung durfte Jutta Staudinger im Namen von Landrat Christian Bernreiter den langjährig ehrenamtlich Tätigen die Ehrenamtskarte in Gold oder Bronze überreichen.  (Text +Bild Gigl)

RoMoGaudi wieder voller Erfolg

Gartenfest mit Fahrzeugweihe und Schlüsselübergabe
Die Ff Michaelsbuch erhielt beim traditionellen Gartenfest offiziell den Fahrzeugschlüssel des neuen LF 10. Pater Dr. Michael Kaufmann OSB gab dem Fahrzeug den kirchlichen Segen.
Kommandant Robert Besold dankte dem Pater für die feierliche Zeremonie sowie für die würdige Gestaltung des Gottesdienstes für verstorbene und lebende Mitglieder. Zusammen mit Abordnungen der benachbarten Feuerwehren zog man in einem feierlichen Zug von der Pfarrkirche St. Michael zum Feuerwehrgerätehaus, begleitet von Marschmusik der Jugendblaskapelle Plattling unter der Leitung von Erwin Prem.
Unter den zahlreichen Gästen waren Landrat Christian Bernreiter, Kreisbrandinspektor Alois Schraufstetter, Kreisbrandmeister Jürgen Kainz, Bürgermeisterin Jutta Staudinger, Tobias Stockbauer, Projektleiter der Firma Sturm Feuerschutz sowie zahlreiche Gemeinderäte.
Besold ließ die Gäste zur Gedenkminute für die durch die Flut im Rottal verunglückten erheben und kündigte an, daß ein Teil des Erlöses des Gartenfestes für Flutopfer gespendet werde. Er dankte der Gemeinde Stephansposching für die Verwirklichung der Beschaffung dieses auf die Anforderungen an die Ff Michaelsbuch angepasste Löschfahrzeug. Auch seinem Team dankte Besold für die Unterstützung.
Pater Dr. Michael Kaufmann OSB segnete das Fahrzeug und schenkte der Feuerwehr eine Christopherus Figur, zum Schutz der Insassen.
Jutta Staudinger beglückwünschte die Feuerwehr Michaelsbuch zum neuen Fahrzeug und erinnert nach einige technischen Details an die stolze Summe von 290000 Euro, die die Gemeinde Stephansposching zu stemmen hatte und übergab offiziell den Fahrzeugschlüssel an Kommandant Robert Besold.
Auch Landrat Christian Bernreiter überbrachte Glückwünsche, auch im Namen von Bernd Sibler, der verhindert war. Investitionen in die Feuerwehren bezeichnete der Landrat als sinnvolle Investitionen. Er dankte der Ff Michaelsbuch für die geleistete Arbeit und ihr Engagement.
Kreisbrandinspektor Alois Schraufstetter las eine aktuelle SMS von seinem Handy vor, in der der bayrische Rundfunk über die aktuellen Ereignisse im Rottal berichtete und den Deggendorfern bei „Ihrer“ Flut nochmals hervorragende Arbeit bescheinigte. So etwas mache einen stolz, und Michaelsbuch könne Stolz auf das neue Fahrzeug sein. Er dankte Kommandant Robert Besold für seinen Einsatz bei den Vorbereitungen und Planung des Fahrzeugs.
Tobias Stockbauer von Sturm Feuerschutz dankte für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Ff, man hatte nie das Gefühl mit einem Kunden zu tun zu haben, vielmehr seien Freundschaften entstanden.
Anschließend wurde im Gerätehaus bzw. den beiden aufgestellten Zelten gemeinsam gegessen. Die Kinder konnten sich in der Hüpfburg austoben.
Die Fa. Schlingmann hatten vor dem Gerätehaus drei Fahrzeuge ausgestellt, welche bei den anwesenden Wehren Interesse weckten.
Anschließend sind Heinrich Reitberger, Johann Loibl, Johann Schöfbeck und Josef Loibl von Robert Besold zu Ehrenkommandanten ernannt worden. Vorsitzender Hubert Weber ernannte Johann Zink und Ludwig Himmel zu Ehrenvorsitzenden und Willi Niedergesäß zum Ehrenmitglied.
Trotz eines heftigen Gewitters war im Gerätehaus und den Zelten gute Stimmung. Das Plattlinger Trio „Nimm 3“ sorgte für die musikalische Unterhaltung.




neues LF 10 eingetroffen.

Am 19.2.16 wurde das neue LF 10 von Hubert Weber, Robert Klein, Martin Bauer, Lambert Kaspar, Lukas Elsner und Simon Zwinger aus Dissen am Teuteburger Wald von Schlingmann abgeholt, beim Eintreffen am Gerätehaus herrschte großer Bahnhof.

Rosenmontagsfasching 8.2.16

Zum Bersten volles Gerätehaus beim diesjährigen RoMoBall.

19.06.2015 Teilnahme an Gemeinschaftsübung Wischlburg(Foto unten)


Am Samstag, 18.4.15, fand in der Stadthalle in Osterhofen der erste
Ehrenabend der Kreisbrandinspektion Deggendorf statt. In diesem Rahmen
wurde auch unser Kamerad Martin Bauer für seine Verdienste als
Jugendwart der FFW MIchaelsbuch mit der Silbernen Verdienstnadel des
Bezirksfeuerwehrverbandes geehrt. Nach mittlerweile 17 Jahren als
Jugendwart in Michaelsbuch in denen er Dutzenden Jugendlichen das
Einmaleins der Feuerwehrarbeit beibrachte, nahm er sichtlich Stolz das
Ehrenzeichen entgegen. Erster Gratulant war ein ebenso stolzer
Kommandant Robert Besold, der ihm auch im Namen der gesamten Feuerwehr
zu dieser besonderen Ehrung beglückwünschte.


Fw-Rosenmontagsball am 16.02.2015 20 Uhr im Fw-Gerätehaus Michaelsbuch


Gartenfest mit Ehrung der Prüflinge
Die Fw Michaelsbuch veranstaltete am Samstag ihr Gartenfest. Zahlreiche Gäste waren erschienen, um Kaffee und Kuchen, sowie leckere Brotzeiten oder Gickerl und Würstel zu genießen, darunter Fahenenmutter Elisabeth Loibl, zweiter Bürgermeister Anton Hafner, Kreisbrandrat Jürgen Kainz und Gemeinderätin Rita Holzbauer.
Kommandant Robert Besold erinnerte an die Leistungsprüfung, die Tags zuvor abgenommen wurde und alle bestanden haben, besonders dankte er den Ausbildungsleitern Martin Bauer und Johann Gigl. Auch Kreisbrandrat Jürgen Kainz gratulierte den Absolventen und lobte die Verlässlichkeit und Einsatzbereitschaft der Michaelsbucher Feuerwehr, vor der Jugend. Michaelsbuch kann stolz auf seine Feuerwehr sein, so Kainz, selbst wenn der eine oder andere Mann verhindert sei, auch auf die Frauen sei Verlass und der Brandschutz gewährleistet.
Anton Hafner überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Stepahnposching und Jutta Staudinger und lobte den Zusammenhalt von Jung und Alt.
In der Stufe eins Bronze absolvierten Simon Zwinger, Michaela Kaspar, Roland Zink, Florian Stumbeck(abw.) und Marius Bergmann(abw.) erfolgreich, Stufe 2 Silber schafften Johannes Loibl, Teresa Loibl, Lukas Elsner, Beate Besold.
Die Stufe Vier Gold Blau erreichte Stefan Himmel, fünf Gold Grün erhielt zweiter Kommandant Johann Gigl und Stufe sechs, die „Meisterprüfung“ Gold Rot haben sich Martin Bauer, Mario Bartonizek und Hans Zink (abw.) verdient.

Foto: v.li. Vorsitzender Hubert Weber, Roland Zink, Robert und Beate Besold, Johannes Loibl, Mario Bartonizek, Stefan Himmel, Lukas Elsner, Michaela Kaspar, Johann Gigl, Teresa Loibl, Martin Bauer, Simon Zwinger, 2. BGM Anton Hafner, Kreisbrandrat Jürgen Kainz.






Riesenstimmung beim RoMoBall




Gartenfest der Ff Michaelsbuch ein voller Erfolg
Mit einem Besucherandrang, den selbst die kühnsten Optimisten nicht erwarten konnten, wurde das Gartenfest der Freiwilligen Feuerwehr zugunsten von Flutopfern aus der Gemeinde Stephansposching ein Riesenerfolg. Unter den zahlreichen Gästen waren Pater Dr. Michael Kaufmann OSB, Bürgermeister Sigfried Ramsauer und Martina Reichl, die Gemeinderäte Rita Holzbauer, Erwin Fischl, Hermann Bauhuber, Josef Sturm, Thomas Müller, Andreas Pöschl, Gerhard Pommer Kreisbrandmeister Erwin Wurzer sowie Abordnungen der Feuerwehren Stephansposching, Loh/Wischlburg und Plattling.
Peter Klein aus Plattling war mit einem 50 Jahre alten Magiruslöschfahrzeug erschienen, bei dem Groß und Klein mitfahren wollte, auch eine Zielspritzvorrichtung machte den Kindern großen Spaß, Kaffee, Kuchen, Gickerl, Grillfleisch, Würstel und Käse sowie Getränke fanden reißenden Absatz.
Kommandant Robert Besold überreichte drei Jugendfeuerwehrlern die Atemschutzurkunde sowie die Ff-Führerscheine bis 7,5 Tonnen: Teresa Loibl, Lukas Elsner und Michaela Kaspar(abw.). Besold dankte Kreisbrandmeister Erwin Wurzer für sein Engagement bei den Fahrstunden.

Foto: Die anwesenden Absolventen des Atemschutzlehrgangs sowie des Führerscheins bis 7,5 To. V.li. Kommandant Robert Besold, Lukas Elsner, Teresa Loibl, Kreisbrandmeister Erwin Wurzer.



Volles Haus und tolle Stimmung beim RoMoBall


Fw-Rosenmontagsball am 11.02.2013  20 Uhr im Fw-Gerätehaus Michaelsbuch

Wissenstest bestanden!


Feuerwehrfest mit Fahrzeugsegnung


Die Freiwillige Feuerwehr Michaelsbuch fierte am Samstagnachmittag ein Feuerwehrfest anlässlich der Inbetriebnahme des neuen Transportfahrzeugs. Hierzu wurde das Gerätehaus mit Bierbänken bestückt, ein Grillwagen aufgestellt, Kaffee und Kuchen, Emmentaler, Grillwürstel und Gyros angeboten. Um 15 Uhr wurde das ausschließlich in Eigenleistung finanzierte Fahrzeug, ein Volkswagen Transporter, von Pater Dr. Michael Kaufmann OSB, gesegnet. Alle, die damit fahren, mögen unfallfrei bleiben, meinte Pater Michael und schenkte Kommandant Robert Besold und Vorsitzenden Hubert Weber einen Schlüsselanhänger mit dem heiligen Christophorus. Der Zeremonie wohnte auch Bürgermeister Siegfried Ramsauer bei, sowie die Gemeinderäte Rita Holzbauer, Konrad Loibl, Josef Loibl, Erwin Fischl, Gerhard Pommer, Hermann Bauhuber sowie Fahnenmutter Elisabeth Loibl und Kommandant der Ff Stephansposching, Lothar Hafner.
Kommandant Robert Besold dankte Pater Dr. Michael Kaufmann für die Segnung und den Christophorusanhänger. Das neue Fahrzeug habe zur Verwunderung der Anwesenden zwar fast schon 20 Jahre auf dem Buckel, aber in hervorragendem Zustand, so der Kommandant. Zunächst war es im Besitz der Bereitschaftspolizei München, die letzten sechs Jahre diente es der Ff Lalling. Es soll überwiegend zur technischen Hilfeleistung bei Unfällen zum Einsatz kommen, so Besold und mit speziellen Feuerlöschern bestückt werden, die auch für Motorbrandbekämpfung geeignet seien. Auch Ölbindemittel und eine Türöffnersatz sei angedacht, so Besold. Außerdem werde es für Einsatzfahrten der Jugendgruppe verwendet, die mittlerweile 17 Mann stark sei.
Für die kleinen Besucher wurden Fahrten mit dem Einsatzfahrzeug angeboten, die Vor- führung der Drehleiter bot besonderen Spaß vor allem für die Besucher, die mit dem Korb 25 Meter in die Luft gehoben wurden.
Spät Nachts endetet das Fest mit dem Public- Viewing des Pokalendspiels.          Weitere Bilder unter Ff Fotos.



Voller Erfolg bei der Faschingsgaudi 2012, ein proppenvolles EC Heim bot den Rahmen für eine gelungene Faschingsgaudi der Ff Michaelsbuch, hier Vorsitzender Hubert Weber bei der Begrüßung, weitere Bilder im Fotoalbum.


Sa. 11. Februar 2012 Faschingsgaudi im EC Heim ab 19:30 Uhr mit den





v.li. Kommandant Robert Besold, 2. Kommandant Johann Gigl, Neuzugang(Aktive) Michael Schiller, VVorsitzender Hubert Weber, BGM Siegfried Ramsauer, 2. Vorsitzender Willi Niedergesäß, Neuzugang (Aktive) Lukas Elsner

Jahreshauptversammlung der FF Michaelsbuch

Hubert Weber ist neuer Vorsitzender, Johann Gigl  zweiter KommandantHubert Weber ist bei der Jahreshauptversammlung am Samstagabend im EC Heim zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Seine Nachfolge als stellvertretenden Kommandanten übernimmt künftig Johann Gigl. Der stellvertretende Vorsitzende Willi Niedergesäß eröffnete die Sitzung vor zahlreichen Gästen darunter Pater Dr. Michael Kaufmann OSB, Bürgermeister Siegfried Ramsauer, Fahnenmutter Elisabeth Loibl, den Gemeinderäten Hermann Bauhuber, Erwin Fischl, Konrad Loibl, Josef Loibl und Gerhard Pommer. Niedergesäß dankte Pater Dr. Michael Kaufmann OSB für die würdige Gestaltung des Gedenkgottesdienstes vor der Jahreshauptversammlung. Hierbei wurde für den verstorbenen Vorsitzenden Johann Loibl eine Kerze aufgestellt und nach dem Gottesdienst zum Grab gegangen. Niedergesäß erinnerte die letzte Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, das Eindecken des neuen Gerätehauses, die Frohnleichnamsprozession, die Gemeindemeisterschaft im Schafkopfen des Stammtisch Blaue Donau, wo man achter wurde, die 125 Jahr Feier der FF Altenmarkt, die EC Gemeindemeisterschaft, die man gewann, das TC Weinfest, das TC Sommernachtsfest, die Christbaumversteigerung des EC Michaelsbuch, die Dorfweihnacht des Stammtisch Blaue Donau, der Sebastianiprozession, der Beerdigung von Johann Loibl und der dadurch abgesagten Faschingsgaudi. Nach dem Kassenbericht von Georg Fischl bestätigten die Kassenprüfer Karl Sagmeister und Gerhard Pommer eine vorbildliche Kassenführung, einstimmig erfolgte die Entlastung.

Kommandant Robert Besold erinnerte an 20 Einsätze im vergangen Jahr, davon vier Brandeinsätze, 13 technische Hilfeleistungen und Sicherheitswachen, bei denen 72 Mann eingesetzt waren und 146,5 Stunden leisteten. Vier Funkübungen wurden abgehalten, fünf Hauptübungen, teilgenommen haben zwei Kameraden am Geschicklichkeitsfahren der Maschinisten. An den Kommandantentagungen in Edenstetten, Forsthart und Pankofen wurde teilgenommen, ebenso an der Winterschulung in Osterhofen, zwei Schulungen zum Thema Integrierte Leitstelle. Eine Brandschutzerziehung im Kindergarten wurde durchgeführt sowie eine Brandschutzbegehung bei MD Papier und zwei Begehungen im E.ON Gasturbinenkraftwerk. Fünf Kameraden und Kameradinnen haben an Lehrgängen und Funklehrgängen teilgenommen, ein neues Fernmeldesystem wurde beschafft. Besold dankte dem Gerätewart Robert Klein für die Instandhaltung des LF 8. Zur Alarmierung über die neue Integrierte Leitstelle Straubing teilte Besold mit, dass es oft dazu komme, das weit entferntere Wehren alarmiert werden, dies liege daran, das nach Geräteanforderung alarmiert werde. Zum Neubau des Gerätehauses dankte Besold allen Helfern, Firmen für deren Unterstützung. Nach der erfolgreichen Anbringung der Decke seien nun noch Pflasterarbeiten zu erledigen.  Im neuen Jahr seien fünf Funk- und acht Hauptübungen geplant, ebenso eine Brandschutzwochenübung und eine Leistungsprüfung. Die Einweihung des Gerätehauses findet am 5. Juni statt, so Besold. Bei den Gründungsfesten der FF Niederpöring und TC Michaelsbuch werde man teilnehmen.In Vertretung für Jugendleiter Martin Bauer erinnerte Besold an die Teilnahme der Jugendabteilung an den kirchlichen und weltlichen Festen sowie beim Neubau des Gerätehauses. Mit Marius Bergmann, Rebecca Besold, Tamara Fischl und Tobias Lemberger verzeichnet die Jugendabteilung vier neue Kameraden. Derzeit habe man 13 Mitglieder, davon acht Männer und fünf Damen. Bei der Abseilübung nahmen 12 Jugendliche teil außer Knotenkunde wurde gemeinsam mit der FF Stephansposching gegrillt. Bei der Wasserentnahmeübung und Aufbau von Beleuchtung  nahmen 1e Jugendliche teil, ebenso beim Wissenstest in Plattling. Bei der Weihnachtsübung mit Filmabend nahmen 12 Jugendliche teil.

Siegfried Ramsauer bezeichnete den Tod von Johann Loibl als schweren Schicksalsschlag für die FF Michaelsbuch und überbrachte Beileidsgrüße der Gemeinde Stephansposching. Er dankte der FF Michaelsbuch für die geleistete Arbeit und zeigte sich erfreut über die gute Jugendarbeit. Er lobte die Eigenleistung beim Neubau des Gerätehauses. Anschließend führte Ramsauer die Neuwahl des Vorsitzenden  durch: 45 von 46 Wahlberechtigten wählten Hubert Weber bei einer Enthaltung als neuen Vorsitzenden. Weber dankte für das in ihn gesetzte Vertrauen und möchte das Amt im Sinne seines Vorgängers Johann Loibls fortführen und hofft auf gleiche Unterstützung. In einer Dienstversammlung wählten 27 Aktive ebenfalls bei einer Enthaltung Johann Gigl zum stellvertretenden Kommandanten. Er übernimmt das Amt von Hubert Weber bis 2016. Unter Wünsche und Anfragen wollte Gemeinderat Konrad Loibl wissen, wieso die FF Michaelsbuch beim MGM Brand die Photovoltaikplatten abbauen musste und warum dieses nicht in Rechnung gestellt werde. Robert Besold war über diese Maßnahme auch nicht glücklich, da es sich um eine erneute Alarmeirung handelte, konnte man sich nicht verschliessen. Einer evtl. Kostenerstatung durch den Betreiber misst der Kommandant wenig Erfolgsauusichten bei.

20.01.2011 Wie ihr bestimmt bestimmt schon gehört habt, ist am Donnerstag, 20.1.2011, unser 1. Vorstand Hans Loibl einer Herzattacke erlegen.

Unfassbar für uns alle und tief erschüttert haben die Mitglieder der FF Michaelsbuch davon erfahren. Ich glaube unser aller Mitgefühl gilt seiner Ehefrau, unserer Fahnenmutter Elisabeth,seinen Kindern und gesamten Verwandtschaft. Kdt. Besold

Faschingsgaudi abgesagt!

August 2010 Verputzarbeiten




Sa. 10.04.2010 17:30 Uhr an der Baustelle FF neues Gerätehaus Baubesprechung um 17:30 Uhr.



Zum aktuellen Stand des Neubaus des FF Gerätehauses siehe unter FF Fotos





Jahreshauptversammlung der FF Michaelsbuch
Willi Niedergesäß neuer stellvertretender Vorsitzender, Neubau beginnt im Frühjahr
Bei der Jahreshauptversammlung der FF Michaelsbuch am Freitagabend im EC Heim fanden Neuwahlen und Ehrungen statt, Landrat Josef Färber lobte Engagement und Harmonie.
Zunächst begann die Jahreshauptversammlung mit einem Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche Michaelsbuch, den Pater Dr. Michael Kaufmann OSB gestaltete. Zur Versammlung im EC Heim begrüßte Vorsitzender Johann Loibl zahlreiche Gäste, unter anderem Landrat Josef Färber, Bürgermeister Siegfried Ramsauer, Kreisbrandinspektor Klaus Heller, Kreisbrandrat Leopold Schmid, Kreisbrandmeister Erwin Wurzer und Fahnenmutter Elisabeth Loibl und die Gemeinderäte Erwin Fischl, Gerhard Pommer und Konrad Loibl und Josef Loibl.
Loibl einnerte an den Kappenabend, die Christbaumversteigerung, die Teilnahme bei der Gemeindemeisterschaft des EC Michaelsbuch, beim Gartenfest der Blaue Donau Steinkirchen. Sechs Vorstandssitzungen wurden 2009 abgehalten. Den Baugbeginn des neuen Gerätehauses datierte der Vorsitzende auf demnächst.
Kassier Georg Fischl wurde nach seinem Kassenbericht mit der gesamten Vorstandschaft einstimmig entlastet. Kassenprüfer waren Michael Zwinger und Anton Loibl.
Kommandant Robert Besold erinnerte an die Kommandantentagungen in Osterhofen, Natternberg und Forsthart, einer Kommandantenbesprechung mit der Gemeinde, zwei Besprechungen mit Plattling Papier wegen Brandschutzwochenübung und sieben Besprechungen beim EON Gasturbinenwerk Plattling.
Insgesamt wurde die FF Michaelsbuch zu 21 Einsätzen gerufen, fünf Brände, zehn technische Hilfeleistungen und sechs Sicherheitswachen, 89 Feuerwehrleute leisteten hierbei 140 Stunden. Fünf Funkübungen, sechs Gemeinschafts-und Abteilungsübungen und zwei Brandschutzwochenübungen wurden abgehalten. Hierfür leisteten 85 Feuerwehrkameraden 150 Stunden.
Besold informierte über die integrierte Leitstelle ILS, die in Straubing geplant ist. Er erwartet zwar mehr Einsätze, diese aber gezielter und effizienter als das bisherige Meldesystem. Überschutzhosen für Atemschutzträger werden beschafft. Die FF Michaelsbuch nahm an einem Lehrgang im Brandschutzcontainer Osterhofen teil, wo unter realen Bedingungen „Personen“ gerettet werden müssen. Die Firma Plattling Papier spendete einen Naßsauger für die FF Michaelsbuch, der auch von den anderen Wehren ausgeliehen werden kann, ebenso wurde eine Flucht-Rettungshaube für zu bergende Brandopfer angeschafft. Für Einsätze, bei denen die Opfer Versicherungsschäden geltend machen können, könnte sich in Zukunft die FF Michaelsbuch die Aufwendungen ersetzen lassen, so Besold, hierüber berät die Gemeinde Stephansposching demnächst.
Jugendwart Martin Bauer erinnerte an die Rama Dama Aktion im Frühjahr, bei der acht Jugendliche nach nur zweieinhalb Stunden bnei den Uttenkofenen Weihern und Richtung Fehmbach den Hänger mit Unrat gefüllt hatten. Außerdem habe die Jugendgruppe einen Scheck über 500 Euro von der Michal-Bühne erhalten, an mehreren Übungen mit Erwerb von Abzeichen wurde teigenommen, das Feuerwehrauto wurde den Kindergartenkindern vorgeführt. Einen Abgang und sechs Neuaufnahmen mit Simon Zwinger, Alexander Bugl, Florian Stumbeck, Laura Weber, Isabell Sagmeister und Anton Loibl jr. seien zu verzeichnen.
Anschließend wurden Robert Besold, Josef Gigl, Karl Sagmeister, Markus Pebeck, Hans Zink und Franz Reitberger(abw.) für 20 Jahre aktiven Feuerwehr dienst geeehrt.
Für 25 jährige Dienstzeit erhielten Josef Kopp, Erwin Fischl, Georg Fischl, Klaus Nachlinger, Johann Loibl, Gotthard Stumbeck, Gerhard Pommer, Willi Niedergesäß, Hubert Weber, Max Unger, Thomas Tobler(abw.) und Anton Loibl(abw.) eine Urkunde und Ehrenabzeichen.
Franz Bredl und Josef Loibl wurde für 40 jährige Dienstzeit geehrt.
Landrat Josef Färber und Bürgermeister Siegfried Ramsauer lobten unisono das Engement und die Harmonie bei der FF Michaelsbuch. Ramsauer hob die Leistung des Kommandanten und der Vorstandschaft hervor in den vergangenen stressigen Jahren hervor. Die Gemeinde hae im vergangenen Jahr die Versicherungssummen für die Feuerwehrleute im Schadensfall erheblich erhöht, so der Bürgermeister.
Unter der Wahlleitung von Siegfried Ramsauer wurde Johann Loibl als Vorsitzender bestätigt, ebenso wurden der zweite Vorsitzende Hubert Weber, und Kassier Georg Fischl bei einer Genegenstimme wiedergewählt. Martin Bauer löst künftig Schriftführer Gotthard Stumbeck ab, der nicht mehr kandidiert und Vertrauensmann wird und Willi Niedergesäß ablöst. Als Kassenprüfer fungieren künftig Gerhard Pommer und Karl Sagmeister.
Kreisbrandrat Leopold Schmid informierte ebenfalls über ILS und das neue Meldesystem. Die Einführung des Digitalfunks sei laut Schmid wegen der Kostenexplosion auf ein paar Jahre verschoben worden, mittlerweile würde die Umsetzung deutschlandweit eine zweistellige Milliardensumme verschlingen, so der Kreisbrandrat.



Am Fr. 13.2.2009 fand der Faschingsabend der Fw Michaelsbuch im EC - Heim Michaelsbuch statt. Bei einer Verlosung waren wertvolle Sachpreise zu gewinnen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Rudi Helmel.



Am 19.07.2008 wurde in Michaelsbuch ein verletzter Mann mit der Drehleiter von einem Dach geborgen.(Foto)
Am selben Tag feierte FF Vorsitzender und zweiter Kommandant Hubert Weber seinen 40. Herzlichen Glückwunsch.



10.07.08 Kommandant Robert Besold besuchte den Kindergarten Michaelsbuch, unterrichtete kurz in den Alarmierungsmodaltäten und veranstaltete mit der Kübelspritze ein Zielschiessen.




23.05.2008

Gemeinschaftsübung der FF Michaelsbuch

Michaelsbuch/Sautorn(Schl). Ein Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand und eingeklemmter Person, diese Situation hatten die Feuerwehren Michaelsbuch, Steinkirchen, Rottersdorf, Loh-Wischelburg, Stephansposching.
im Rahmen einer Gemeinschaftsübung am Freitagabend in der Kiesgrube Sautorn zu bewältigen.
Für die Wasserversorgung und den Löschangriff war Loh-Wischlburg, Rottersdorf und Steinkirchen zuständig, den Rettungsspreizer bediente die Fw Stephansposching.
Einsatzleiter Kommandant Robert Besold gab um 18:30 Uhr den Startschuß, kurz darauf trafen etliche Einsatzfahrzeuge ein und sorgten rasch für Wasserzufuhr, um den „Brand“ zu löschen. Danach kam der Rettungsspreitzer zum Einsatz, um die „verletzten“ Personen zu bergen.
An der Übung nahmen 65 Feuerwehrleute teil.
Im Anschluß dankte Kommandant Robert Besold den Feuerwehrfrauen und Männern für Ihren Einsatz und die hervorragende Arbeit die Sie geleistet haben. Besonders dankte Besold dem Firmenchef Michael Hacker für die Bereitstellung des Geländes und der Übungsfahrzeuge. Nach den Glückwünschen des anwesenden Kreisbrandmeisters Erwin Wurzer und des Bürgermeisters Siegfried Ramsauer bedankte sich auch Michael Hacker bei den anwesenden Feuerwehrleuten und erneuerte sein Versprechen auch in Zukunft die Feuerwehren zu unterstützen und lud im Anschluss alle zu einer zünftigen Brotzeit ein.



Am Freitag, 23.02.08  wählten die Aktiven der FF Michaelsbuch Robert Besold und Hubert Weber als neue Kommandanten. Beide baten in Ihren Antrittsreden um Unterstützung der Mitglieder. Foto v.li. Vorstand Johann Loibl, Kdt. Robert Besold, BGM Siegfried Ramsauer, 2. Kdt. Hubert Weber Kreisbrandmeister Erwin Wurzer.



Jahreshauptversammlung der FF Michaelsbuch
Robert Besold und Hubert Weber bilden neue Kommandantur
Michaelsbuch(Schl). Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Michaelsbuch wählten die Aktiven Robert Besold als neuen Kommandanten bis März 2010, Hubert Weber ist sein Stellvertreter. Vorstand Johann Loibl drängt auf raschen Feuerwehrhausneubau, notfalls außerhalb Michaelsbuch.


Am Samstag, den 15. 12. fand die traditionelle Christbaumversteigerung statt. Hubert "Maus" Stettmeier war wieder der lustige Versteigerer.

8.07.2007 Teilnahme am KRV Gründungsfest, weitere Fotos unter www.pnp.de/Diashow, dann auf Plattling klicken.